NEUIGKEITEN
 
AKTUELLE VEREINSNACHRICHTEN
 
 
 
TERMINE
 
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Neues aus Deutschland

Veranstaltungen in 2019 

 

Neben unseren Flohmärkten am 4. Mai und 6. Juli auf dem Bonner Friedensplatz bzw. Bottlerplatz hat SfC in diesem Sommer bereits an vielen Veranstaltungen in Bonn und im Bonner Raum mitgewirkt und unseren Verein und unser Engagement auf vielfältige Weise präsentiert.

SfC-Flohmarkt auf dem Bottlerplatzi m Juli 2019

 

   Viel Platz steht uns diesmal zur Verfügung!

 

Flohmarkt bei strahlendem Wetter im Juli 2019 macht Spaß!

Die Organisation und Durchführung eines Flohmarktes erfordert sehr viele helfende Hände bei Aufbau, Standbetreuung und auch beim Abbau. Daher hoffen wir jedesmal auf gutes Wetter und viel Kundschaft. Unser Dank geht an die vielen Helfer, die uns tatkräftig unterstützen - zum Wohle unserer Schützlinge im Kongo.

 

Yazin, Hubert und Barbara   Unser Afroshop-Team - Helga und Manuela                                   

 

Ingrid und das fleißige Helferteam von der Freiwilligenagentur - Danke!

 

 

Der September war in diesem Jahr geprägt von besonders vielen Aktionen. An fast jedem Wochenende gab es ein öffentliches Fest, das wir entweder mitorganisiert oder an dem wir teilgenommen haben. Um das Motto des Festes zu unterstützen, aber auch, um unseren Verein Sun for Children bekannter zu machen.

 

Den Auftakt bildete mit dem Wochenende 31.08./01.09. das vom KinderKulturWelt Rhein-Sieg e.V. organisierte 8. Festival der Kulturen auf dem Gelände der Burg Wissem in Troisdorf. Bei diesem interkulturellen Familienfest in pittoresker Umgebung war auf den Wiesen um die Burg allerlei geboten: neben einem Mittelaltermarkt, zahlreichen Ständen mit Handwerkskunst, Kleidung, Schmuck, kulinarischen Köstlichkeiten, Märchen, Gesang und Musik aus aller Welt auch diverse Aktionen für Kinder und Erwachsene wie Bogenschießen, Didgeridoo- und Trommelworkshops. In Zusammenarbeit mit dem BtE (Bildung trifft Entwicklung), einem Programm regionaler Bildungsstellen, konnten mit besonderen Aktionen aus verschiedenen Weltregionen Brücken zwischen den Kulturen geschlagen werden – kein alltägliches Erlebnis!

 

Schade nur, dass das Wetter nicht so mitspielte wie geplant. So hielten sich die Besucherströme zum Leidwesen aller Beteiligten in Grenzen, und das breit gefächerte internationale Bühnenprogramm konnte sich nur einer recht kleinen Schar von Fans präsentieren. Sun for Children war mit dem Afro-Shop, Bastelprodukte und Infomaterial über unseren Verein als Aussteller vertreten.
.

 

Weiter ging es am Samstag, 7. September mit dem Afrikakonzert in der Beueler Brotfabrik. Kein Ersatz für ein richtiges Afrikafest (wie früher in der ‚Grünen Spielstadt‘ in Bonn-Dransdorf), aber doch eine Möglichkeit, afrikanische Musik zu präsentieren – frei nach dem Motto – „Afrikas Lebensfreude erleben“.

 

Afrikakonzert 2019

 

Pape Samory Seck und seine African Melody Band mit ausgezeichneten Künstlern zauberten auf ihren Percussion-Instrumenten und mit Geschichten, Gesang und Tanz eine tolle Atmosphäre. Zur Einstimmung spielte das Trommelduo Michel (unser Vereinsgründer Michel Mutambala) und Philippe und begeisterte das Publikum mit seinem Können.

 

Trommelworkshop in der Brotfabrik

 

Vor dem Konzert boten Philippe Mönikes und Ben Akoutou einen Trommelworkshop für Anfänger bzw. fortgeschrittenere Trommler und Trommlerinnen. Der Erlös ging als Spende an Sun for Children. Wir sagen herzlichen Dank dafür!

Heinke, Philippe und Dagmar in der Brotfabrik, 2019

 

Sun for Children empfing die Gäste am Eingang mit einem Info-Stand und einer kleinen Auswahl unseres Afroshop-Sortiments sowie einigen afrikanischen Leckereien. Viele Gäste, insbesondere auch Kino- und Theaterbesucher der ‚Brotfabrik‘, zeigten sich sehr interessiert an der Auslage, aber auch an der Arbeit des Vereins.

Wir danken der ‚Brotfabrik‘ ganz besonders für dieses erfolgreiche Kooperationsprojekt!

 

 

Traditionell bedanken wir uns bei unseren Helfern und Helferinnen sowie  deren Freunden und Familien für ihren tollen ideellen, finanziellen und/oder tatkräftigen Einsatz für unseren Verein und unsere Projekte mit dem alljährlich stattfindenden Helferfest – ein Garten- und Grillfest auf dem Gelände der Grünen Spielstadt in Bonn-Dransdorf.

 

 

Buffet am Grillofen auf dem Weidengelände  Barbara und Keila beim Helferfest 2019

 

Am 14. September konnten wir wieder das Zusammensein in entspannter Runde und bei herrlichem Spätsommerwetter genießen. Die kühleren Temperaturen am Abend wurden gemildert durch das wärmende Lagerfeuer, an welchem die Kinder ihr Stockbrot rösteten.

Stockbrot rösten für die Kinder                        Auf dem Messdorfer Feld

 

Und hier ließen es sich auch die vielen Musiker unter uns nicht nehmen, mit Gitarre, Trommel und Gesang dieses besondere Gefühl zu schaffen, bei dem wir so ins Träumen kommen.

 

 

Der Weltkindertag 2019 wurde am 22. September von Sun for Children gleich an zwei Orten begleitet:

 

Beim 1. Bornheimer Weltkindertag mit dem Motto „Wir Kinder haben Rechte“ präsentierte unsere Patenbetreuerin Barbara Thienpont unseren Verein mit einer kleinen Afroshop-Auswahl und ließ den vielen anwesenden Kindern der Bornheimer Grundschulen aus dem Buch ‚Mopaya‘ vorlesen. Großen Anklang fand das „Fußballbasteln wie in Afrika“ unter der Anleitung von Renate und Hubert Linnhoff.

 

In Bonn trug die Veranstaltung das Motto 30 Jahre Kinderrechte! Mitten auf dem Marktplatz, vor der wunderschönen Kulisse des Bonner Rathauses, hatten wir einen kleinen Stand mit Infomaterial zu unserem Verein und einigen Artikeln unseres Afroshops zur Abgabe gegen Spende.

 

Weltkindertag 2019, Bonner Marktplatz

 

Für die Kinder gab es auch hier die Möglichkeit, Fußbälle selbst zu basteln – so wie es auch die Kinder in Afrika tun. Dann zeigten wir auch ihnen anhand des Buches ‚Mopaya‘ und den Abbildungen darin, wie das Leben in Afrika ist, was die Kinder spielen, essen, wo sie wohnen und zur Schule gehen. 

 

Vorlesen beim Weltkindertag 2019

Uns bot der Weltkindertag zudem die Chance, sich unmittelbar über die Arbeit anderer, auf dem Marktplatz vertretener Vereine zu informieren, die sich ebenfalls mit den Lebensumständen der Kinder afrikanischer Länder befassen. Wir konnten einige Anregungen mit nach Hause nehmen.

Auffällig war, wie viele Organisationen die Farbe Gelb als ihre bevorzugte Farbe wählen.

Gelb steht - nicht nur bei uns - für die Sonne und  positive Energie!

 

SfC- Stand beim Weltkindertag

 

 

Schon eine Woche später, am 29. September, fanden wir uns erneut auf dem Bonner Marktplatz ein. Anlässlich des Kultur- und Begegnungsfestes VIELFALT! Diesmal jedoch mit einem großen Stand, auf dem wir die ganze Vielfalt! unserer Projekte und unseres Afroshops präsentieren konnten.

 

Unser Afroshop-Angebot beim Begegungsfest 2019

 

Auf 6 Metern Standfläche stellten wir neben unserem Informationsmaterial Masken, Figuren, Schmuck, Specksteinherzen, Servietten, Taschen und vieles mehr aus. Ein längerer Regenschauer zu Beginn des Festes war keineswegs hinderlich bei der Kontaktaufnahme mit den Besuchern des Festes.

 

Sun for Children beim Begegnungsfest VIELFALT 2019

Zum Glück blieb uns aber der angekündigte Sturm erspart. Vielen Dank an die Helfer und Helferinnen Dagmar, Ango, Mike, Ingrid, Karin, Monika, Barbara, Heinke, Inge, Ela, Eckhard, Renate, Hubert und Ulrike!

 

Das SfC-Team: Eckhard, Monika, Ela, Renate, Dagmar, Hubert (von links)

Das Bonner Begegnungsfest gibt es auch bereits seit vielen Jahren. Zu Beginn fand es noch in der Rheinaue statt. Hier war das Platzangebot großzügiger und bot mehr Möglichkeiten zu Aktionen. Inzwischen wird die Bonner Innenstadt – genauer der Münsterplatz und Marktplatz dafür genutzt. Auf der Bühne vor dem alten Rathaus präsentieren im Viertelstundentakt Vertreter/innen aller Regionen der Welt - Gemeinden, Vereine, Organisationen, Tanz- und Musikgruppen - ihr kulturelles Erbe.

 

Sommerfest unter dem Motto ‚Afrika‘ in der Senioreneinrichtung Perthes-Heim in Bonn am 9. August
 

Durch private Kontakte ergab sich die Möglichkeit, dem Fest durch typische Accessoires und Dekorationsmaterialien ein angemessenes Ambiente zu verleihen und gleichzeitig die Besucher und Besucherinnen über die Arbeit von SfC zu informieren. Die überlassenen Gegenstände fanden nicht nur großen Anklang bei Mitarbeitenden und Besuchern, sondern auch ein unerwartetes Kaufinteresse.  

 

 

Gewerbeschau in Bonn-Duisdorf am 16. Juni 2019
 

Nicht zum 1. Mal hatte SfC die Möglichkeit, sich hier in der Duisdorfer Fußgängerzone zu präsentieren.
 

Gewerbeschau Duisdorf 2019

 

Wir nahmen diesmal die Gelegenheit war, unser großes Repertoire an Masken auszustellen und im Rahmen der AktionMasken“ günstig anzubieten (bei Interesse einfach eine kurze Notiz an SfC).

 

Masken aus Afrika - Gewerbeschau

 

Auch die Seifen und Blüten, die von den Mitgliedern unseres Bastelkreises hergestellt werden, fanden regen Anklang. Manches Seifenprodukt sah so lecker aus, dass die Kinder am liebsten reingebissen hätten. 

 

  Blüten und Seife, selbst hergestellt - Gewerbeschau

 

 

 

           

Manuela und Ingrid auf der Gewerbeschau

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sommerfest der ev. Johanneskirchengemeinde in Bonn-Duisdorf am 30. Juni
 

In dieser uns traditionell verbundenen Gemeinde nahmen wir sehr gerne wieder am alljährlichen Sommerfest teil. Gemeinsames Feiern, Gelegenheit zum Gespräch und der Austausch über afrikaspezifische Informationen kennzeichneten diese Veranstaltung.

 

--- Veranstaltungen in 2018 ---

 

Eine Superstimmung auf dem Gründungsfest 2018

 

Am 10. März 2018 wurde das 13jährige Bestehen des Vereins gefeiert.

Nicht nur Mitglieder, sondern auch viele interessierte Besucher fanden den Weg in den afrikanisch dekorierten Gemeindesaal der Ev. Trinitatis-Gemeinde in Bonn-Endenich. Es erwarteten sie ein reichhaltiges Buffet, der beliebte Afro-Shop sowie eine Tombola und wie gewohnt ein abwechslungsreiches Musikprogramm.

Gleich zu Beginn des Festes bewies der Vereinsgründer Michel Mutambala erneut seine Künste als Griot (Märchenerzähler). Die anwesenden Kinder lauschten fasziniert seinen Geschichten und auch der ein oder andere Erwachsene wurde wieder zum Kind!

Anschließend ging es hinab in den Keller zum Trommel-Workshop, wo Abdou Diatta bereits mit seinen Trommeln auf die Kinder wartete. Schon nach kurzer Zeit schlugen viele kleine und auch einige große Hände rhythmisch auf die Trommeln und die Gesichter leuchteten.

Derweil begann oben das Fest für die Großen – souverän moderiert von der kommissarischen Vorsitzenden Barbara Lange.

Das jüngste Mitglied des Vereins, Lara Franke, sang zur Gitarre bekannte Songs – zum Teil im Duett mit ihrer Schwester Katharina. Besonderen Eindruck hinterließ ihr letztes Lied, das sie eigens für Sun for Children/Jua kwa Watoto komponiert hat.

Nach diesen eher ruhigen Tönen wurde es dann temperamentvoller: Die Trommelgruppe N’ko meli O unter der Leitung von Marc Vandamme fand beim Publikum begeisterten Zuspruch.

Der anschließende Bilder-Vortrag über eine im Sommer 2017 stattgefundene Begegnungsreise in die D.R. Kongo zog die Zuschauer dann auf eine ganz andere Weise in den Bann. Die Bilder und Videos vermittelten einen umfassenden Einblick in unser Waisenhausprojekt Jua Kwa Watoto in Goma. Aufmerksam lauschten die Zuschauer und Zuschauerinnen den interessanten Erläuterungen von Barbara Lange, die immer wieder von Michel Mutambala ergänzt wurden, der unsere Schützlinge bereits seit ihrer Aufnahme ins Heim, d.h. einige schon seit 13 Jahren, kennt und mit ihnen durch seine jährlichen Besuche in seinem Heimatland sehr vertraut ist.

Weiter ging es im Programm: Wer bis jetzt noch abwartend war, wurde spätestens von dem temperamentvollen Gesang der Chöre Pamoja und Umoja mitgerissen. Auch die anschließend auftretende Trommelgruppe Shaibu & Friends sorgte für Begeisterung.

Zum ersten Mal dabei – aber sicherlich nicht zum letzten Mal - war der Nachwuchsmusiker Melchi aus Kamerun. Für seine selbst komponierten Lieder in verschiedenen afrikanischen Sprachen erntete er großen Applaus. Besonders, als er bei einem letzten Lied aus dem Kongo den völlig überraschten Michel zu einem außergewöhnlich eindrucksvollen Duett auf die Bühne bat: Improvisation und Können gaben sich hier die Hand!

Die in der afrikanischen Musikszene bereits gut etablierten, aus Kenia und Sambia stammenden Musiker Keith und Rose von Afro Acoustics waren bereits mehrfach bei unseren Festen aufgetreten und verzauberten auch dieses Jahr wieder die Gäste mit ihren melodischen Liedern und besonderen Stimmen.

Zum Finale gab es eine Premiere: Extra für diesen Anlass hatte der Musiker Michel Mutambala unter dem Namen Michel & Friends eine neue Band zusammengestellt. Afrikanische Instrumente ergänzt durch Geige und Banjo ergaben ein ganz besonders facettenreiches Klangerlebnis.

Ein rundum gelungenes Fest!