NEUIGKEITEN
 

NEUIGKEITEN

Neues aus Goma und dem Kongo

 

► Neues aus Deutschland

 
TERMINE
 

Nächste Veranstaltungen:

26.12.2018 - 18:00 Uhr
 
26.01.2019 - 15:00 Uhr
 
30.03.2019 - 14:30 Uhr
 
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

JKW 1

Das Kinderheim und unser Stammhaus

 

In unserem Basisprojekt JKW1 leben zurzeit 22 Jungen und Mädchen zwischen 8 und 17 Jahren. Mit einigen Ausnahmen sind alle Kinder Vollwaisen und werden von Paten unterstützt. Sie leben in einem Haus, das von einem großen Hof umgeben ist. Das gesamte Areal ist wie viele Wohnhäuser in Goma zur Sicherheit von einer hohen, mit Stacheldraht bewehrten Mauer umgeben.

 

Eingangstor

 

 

Der Hof

 

 

Hinter dem Haus befindet sich eine Hütte, in der gekocht wird:

 

Die Küche

 

 

Den Kindern stehen 3 Mehrbettzimmer zur Verfügung sowie ein großer Gemeinschaftsraum. Hier werden die Mahlzeiten eingenommen und nachmittags die Hausaufgaben erledigt. Auch die regelmäßigen Gespräche, die M. Eloi und Mme Tshetshe mit den Kindern führen, finden hier statt.

 

Esstisch

 

 

Darüber hinaus gibt es ein Büro für die Heimleitung, 2 Bäder, und auch die Hausmutter Mme Deodata hat ein kleines Zimmer im Haus. Sie ist für das leibliche Wohl der Mädchen und Jungen zuständig und der Hausmeister M. Akili kümmert sich um die Sauberkeit und Pflege von Haus und Hof.

 

 

Alle Kinder werden voll verpflegt, eingekleidet und besuchen die Schule. Zu den jeweiligen Schulen (1 Grundschule und 5 weiterführende Schulen) hält M. Eloi engen Kontakt. Da für die Schulausbildung im Kongo Gebühren bezahlt werden müssen, stellt sie für den Verein einen besonderen Kostenfaktor dar. Denn zusätzlich zu diesen nicht unerheblichen Schulgebühren und zur Anschaffung von Schulmaterialien fallen Kosten für die von den Schulen jeweils vorgegebenen Schuluniformen und auch spezielle Prüfungsgebühren an. Das kann sich nicht jede Familie im Kongo leisten. Auch deshalb gehen unsere Schützlinge im Allgemeinen sehr gern zur Schule. Für die Kinder, die nachmittags nicht in ihren jeweiligen Schulen betreut werden, steht eine weitere Mitarbeiterin namens Odile für Hilfe bei den Hausaufgaben und für Nachhilfe zur Verfügung.

 

Schuluniformen

Angebot auf dem Wochenmarkt in Goma - Uniformen

 

 

Für Spiele und sportliche Aktivitäten, oft unter Anleitung der Heimleitung, bietet der große Hof genügend Raum.

 

Spielhof

 

 

Große Freude haben die Kinder auch an verschiedenen Theaterprojekten, die von dem Studenten Pascal geleitet werden. Er kommt regelmäßig ins Heim und übt mit den Kindern und Jugendlichen kleine Theaterstücke ein: Szenen aus ihrem Alltag, aber auch aus klassischen Theaterstücken. Neben der Förderung ihrer kreativen Fähigkeiten fördert diese Arbeit in großem Maß ihr Selbstbewusstsein und hilft ihnen auch, seelische Probleme aufzuarbeiten.

 

Theater

 

Im Heim herrscht eine sehr familiäre Atmosphäre. So unterstützen die älteren Kinder die jüngeren zum Beispiel bei den Hausaufgaben, helfen der Hausmutter bei der Zubereitung der Mahlzeiten und neu hinzukommende Kinder werden sehr freundlich in der Gemeinschaft aufgenommen.